Lehmann, Friedrich G.:
"Lehmanns Tagebuch 1828-1830"
 
  Lesermeinung:

Lieber Herr Keil,
heute bekam ich Post aus Ratingen...Der 90jährige Herr liest mit Begeisterung. Seine Frau, eine Schulfreundin meiner Mutter sagt: "Lehmann schlägt alle Autoren". Das wollte ich Sie doch wissen lassen.
A.H. Tübingen

In diesem zweiten Teil des Tagebuchs zeigt F.G. Lehmann eine erstaunlich weitblickende Einsicht in die Situation des Textilgewerbes seiner Zeit. Seine soziale Einstellung wird vor allem am Ende des Tagebuchs sehr deutlich. 
E.K. Marbach a.N.

Zurück